Raum für Gemeinschaft schaffen, auch in der Zukunft … LEADER

Raum für Gemeinschaft schaffen, auch in der Zukunft, ist das erklärte Ziel für die Pläne, das Jugendfreizeitheim „Bernhardshütte“ bei der Friedrichshöhe zwischen Unterkirnach und Vöhrenbach zu modernisieren und zu erweitern. Dass sich bei diesem Projekt die EU mit 200 000 Euro Fördermitteln beteiligt, wird von dem Trägerverein als ganz und gar nicht selbstverständlich gesehen und freut ihn daher um so mehr. Vorangegangen war eine Vor-Ort-Besichtigung auf der Hütte durch den Landrat des Schwarzwald-Baar- Kreises Sven Hinterseh,

Vize-Landrat Joachim Gwinner und LEADER-Geschäftsführer Reinhard Metsch im Sommer 2015. Die Unterstützung der Kommissionsmitglieder Gwinner und Bürgermeister Robert Strumberger aus Vöhrenbach trug wesentlich dazu bei, dass im November 2015 die Ausbaupläne der Bernhardshütte als Beitrag zur Förderung von Jugendbelangen im ländlichen Raum mit in das Programm aufgenommen werden konnten.

LEADER steht für „Liaison Entre Actions de Développement de l'Économie Rurale“ (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft). Es handelt sich dabei um ein EU- Förderprogramm, das dem Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden- Württemberg zugeordnet ist. In der Aktionsgruppe Südschwarzwald sind dabei fünf Landkreise zusammengeschlossen.

Beim Spatenstichfest für den Anbau zeigte sich Gwinner beeindruckt von dem Engagement und dem Herzblut, das dem Betrieb der Hütte seit 60 Jahren zu Grunde liegt. Er verwies auf die Notwendigkeiten von Bildungsangeboten für die Jugend auch beispielsweise im Bereich Umwelt und der Berücksichtigung des Inklusionsgedanken, der mit den vorgesehenen Baumaßnahmen gestärkt werde. Er erklärte, dass die Projektvorstellung im Herbst 2015 mit dem damaligen Fortschritt von Bauplanung und Finanzierungskonzept gerade rechtzeitig gekommen sei. Schon in der nächsten Verteilungsrunde seien weniger Fördermittel für die vorgestellten Projekte aus den fünf Landkreisen zur Verfügung gestanden. Welche davon berücksichtigt werden können, erfolge nach der Reihenfolge der in einer bestimmten Bewertungsskala erreichten Punktzahl. Die beiden Bürgermeister Andreas Braun aus Unterkirnach und Robert Strumberger lobten ebenfalls den Mut des Trägervereins zur Weiterentwicklung der Hütte, der in dieser finanziellen Dimension auf ehrenamtlicher Basis nicht selbstverständlich sei und boten ihre weitere Unterstützung an.

2016-09-10-spatenstich-bernhardshu%cc%88tte-75-w1200

Bildunterschrift:  Vereinsvorsitzender Frank Bonath (rechts) freut sich beim Spatenstichfest der Bernhardshütte über die Unterstützung des Bauprojekts durch Robert Strumberger, Andreas Braun und Joachim Gwinner (von links).

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.